Vorschaubericht – ÖM IMBACH – 1. Mai 2016

Titel-Bild

Motocross ÖM in Imbach am 1. Mai mit sehr starken Lokalmatadoren!


Nach den MX 2 und MX OPEN ÖM Veranstaltungen in Paldau und Sittendorf, sowie dem Jugend ÖM Saisonstart in Langenlois-Mittelberg, werden nun alle 3 Klassen zur Österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft am 1. Mai in IMBACH (bei Krems, NÖ) gefahren. Die Motocross-Rennstrecke am Pfeningberg in Imbach (in der Gemeinde Senftenberg) verspricht nicht nur spektakuläre ÖM-Läufe, sondern auch sehr starke Lokalmatadore. In der MX OPEN ÖM kommt MSC Imbach Aushängeschild Manuel Obermair (Damianik-Husqvarna) als Gesamt-Zweiter der Meisterschaft am 1. Mai nach Imbach. In der MX 2 Klasse werden Rene Hofer (KTM) und Markus Rammel (Yamaha) für den MSC Imbach starten, Paul Rammel (Yamaha) ist im Auner Cup Race sogar der Favorit. Jugend ÖM-Leader Rene Hofer (KTM) wird auch in der 85ccm ÖM am Start sein, als Führender der MX 2 Klasse kommt Roland Edelbacher (KTM), als MX OPEN ÖM Gesamtführender wird Lukas Neurauter zum Pfeningberg anreisen.

„Wir haben alle Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen und freuen uns schon sehr auf die Fahrer“, sagt MSC Imbach Obmann Günter Eichinger, der mit Markus & Paul Rammel, Manuel Obermair und Jugend-Staatsmeister Rene Hofer gleich 4 Lokalmatadore in die Rennen schicken kann: „Die Fans dürfen sich auf starke Localheros freuen“, verspricht der Chef des MSC Imbach. Eichinger dürfte mit dieser Prognose Recht behalten, schon ein Blick auf die Zwischenwertung der Österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft des Jahres 2016 zeigt, dass Manuel Obermair (Husqvarna) im Gesamtranking der MX OPEN Klasse aktuell Zweiter ist: „Imbach ist natürlich für mich ein ganz besonderes Rennen, ich hoffe auf viele Fans, das stärkt natürlich“, blickt der 28-Jährige schon zu den ÖM-Läufen auf seiner Hausstrecke in Imbach. In beiden ÖM Tageswertungen (Paldau und Sittendorf) stand Obermair als Dritter am Podium, damit ist der Husqvarna-Pilot und Motocross-Ex-Staatsmeister am 1. Mai natürlich ganz vorne in der Favoritenliste angesiedelt. Als MX OPEN ÖM Leader kommt der Tiroler Lukas Neurauter, der 23-jährige KTM-COFAIN Fahrer sicherte sich in dieser Saison bereits 3 von 4 möglichen MX OPEN ÖM Laufsiegen. Nach seinem zweiten Platz in der MX OPEN ÖM Tageswertung von Sittendorf ist auch der für das Team Mibag Honda Schmidinger startende Aljosa Molnar in Imbach einer der Favoriten.

Startzeiten MX OPEN ÖM Imbach: 13:40 Uhr – 1. Lauf und 16:50 Uhr – 2. Lauf


MX OPEN ÖM-Zwischenwertung nach Paldau und Sittendorf:

  1. Lukas Neurauter (KTM/COFAIN)97 Punkte

  2. Manuel Obermair (HUSQVARNA)78 Punkte

  3. Aljosa Molnar (HONDA)67 Punkte

  4. Michael Staufer (KTM)53 Punkte

  5. Petr Smitka (KTM/COFAIN)47 Punkte





Hochspannung in der MX 2 Staatsmeisterschaft vor IMBACH. Sittendorf-Sieger Roland Edelbacher (KTM) führt mit nur einem Punkt Vorsprung in der Meisterschaft vor Michael Sandner (KTM/COFAIN). Dahinter in absoluter Schlagdistanz: Manuel Perkhofer (KTM), Alexander Pölzleithner (KAWASAKI) und Johannes Klein (KTM/COFAIN)



Der erst 16-jährige Roland Edelbacher feierte in Sittendorf seine ersten MX 2 ÖM Laufsiege und kommt erstmals in seiner Karriere als Führender der MX 2 Staatsmeisterschaft zu einem ÖM-Rennen. Der erste Verfolger in der Meisterschaft ist der Doppelsieger von Paldau: Michael Sandner (KTM/COFAIN), der 17-Jährige hat nur einen einzigen Zähler Rückstand in der Zwischenwertung. Nur 3 Punkte hinter Sandner hält der starke Tiroler Manuel Perkhofer Rang 3, der den Damianik-Kawasaki-Piloten Alexander Pölzleithner fast im Auspuff sitzen hat, denn der 19-jährige Wolkersdorfer hat auf Perkhofer nur 4 Punkte Rückstand. Der 5.te im Ranking der aktuellen MX 2 ÖM Wertung heißt Johannes Klein (KTM/COFAIN) – nur 1 Zähler hinter Pölzleithner zurück. Bester MSC Imbach Fahrer in der MX 2 ÖM ist Rene Hofer (KTM) auf dem sehr guten 7.ten Rang!


Alleine schon dieser interessante Meisterschaftsstand verspricht hochspannende MX 2 ÖM Rennen in Imbach.


Startzeiten MX 2 ÖM Imbach: 12:50 Uhr – 1. Lauf und 16:00 Uhr – 2. Lauf.




MX 2 ÖM-Zwischenwertung nach Paldau und Sittendorf:


  1. Roland Edelbacher (KTM)82 Punkte

  2. Michael Sandner (KTM/COFAIN)81 Punkte

  3. Manuel Perkhofer (KTM)78 Punkte

  4. Alexander Pölzleithner (KAWASAKI)74 Punkte

  5. Johannes Klein (KTM/COFAIN)73 Punkte





Staatsmeister Rene Hofer (MSC Imbach / Kini KTM Junior Pro Team) ist auch aktueller Jugend ÖM Leader. Zweiter in der Jugend-Meisterschaft ist Marvin Salzer (Husqvarna) vor Nikola Hranic (Husqvarna). Rang 4 hält MSC Seitenstetten-Nachwuchsfahrer Florian Dieminger (KTM) vor David Schartner (Husqvarna).


In der JUGEND ÖM kommt Rene Hofer vom KINI KTM Junior Pro Racing Team mit maximalen 50 Punkten als Führender auf den Pfeningberg. Der MSC Imbach-Rookie startet neben seinem MX 2 ÖM Einsatz auch in der Jugend Klasse und hofft auf viele Fans: „4 Rennen fordern natürlich auch viel Kraft, ich wünsche mir viele Fans die mich anfeuern“, sagt der 14-jährige KTM-Nachwuchsfahrer. In der Jugend ÖM heißt der zweiplatzierte Fahrer: Marvin Salzer der vor Nikola Hranic (beide Husqvarna) liegt. Auf Rang 4 und 5 in der Jugend ÖM sind derzeit Florian Dieminger (KTM) und David Schartner (Husqvarna) platziert.






MX JUGEND ÖM Zwischenwertung nach Langenlois-Mittelberg:


  1. Rene Hofer (KTM)50 Punkte

  2. Marvin Salzer (HUSQVARNA)40 Punkte

  3. Nikola Hranic (HUSQVARNA)38 Punkte

  4. Florian Dieminger (KTM)31 Punkte

  5. David Schartner (HUSQVARNA)29 Punkte



Startzeiten JUGEND ÖM IMBACH: 10:40 Uhr – 1. Lauf und 14:30 Uhr – 2. Lauf



Mehr Infos zum Motocross ÖM-Event in Imbach unter: www.msc-imbach.at




YOUNG FIGHTERZ-Trainingscamps 2016


In der Saison 2016 werden von KTM, in Zusammenarbeit mit „Ringhofer MX Camp“, zwei Trainingstage für Österreichs Nachwuchsfahrer (Klasse 85ccm) ausgeschrieben: Diese YOUNG FIGHTERZ-Trainingscamps finden am 12. Juni 2016 beim MSC Kirchschlag und am 3. September beim MSC Seitenstetten statt. Die Teilnahme ist für alle Fahrer der Klasse 85ccm unabhängig vom Fabrikat möglich und im Sinne der Nachwuchsförderung kostenlos – einzig die Teilnehmeranzahl wird  beschränkt. Die Anmeldung läuft für beide Camps ab sofort über KTM Clubsportkoordinator Ronni Grosskopf. Einfach per Mail unter: ronald.grosskopf@ktm.at anmelden und Startplatz sichern!



Mehr Infos und alle Ergebnisse zur Motocross ÖM gibt es unter: www.motocross-öm.at

Fotos und Videos by www.supercross.at

Weitere Bilder:

Klassen:

MX Open, MX 2, MX Jugend

Über die Motocross-ÖM

Wir benachrichtigen dich gerne über die aktuellen Renngeschehnisse der Motocross ÖM. Bitte melde dich dafür als Empfänger unseres Newsletters an:


Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.
UNSERE PARTNER: