MX-ÖM Nachbericht Guntersdorf am 14.08.2016

Titel-Bild

Motocross ÖM inGuntersdorf:

Große Rennen auf einer Top-Strecke!


Pascal Rauchenecker & Lukas Neurauter feierten am 14. August die ÖM-Tagessiege auf dem Motocross-Track in Guntersdorf. MX OPEN Staatsmeistertitel 2016 geht an den 23-jährigen Tiroler Lukas Neurauter (COFAIN/KTM)!


Eine gelungene Staatsmeisterschaftspremiere feierte der MSC Guntersdorf mit der Austragung der MX 2 und MX OPEN ÖM am 14. August. Der Veranstalterclub wurde nicht nur mit wunderschönem Wetter und großen Rennen belohnt, sondern bekam Lob von allen Seiten: „Das freut uns ganz besonders, wenn die Fahrer zufrieden sind. Die Rennen waren sehr spannend und wir konnten einen herrlichen Motorsporttag genießen. Danke an mein Team und vor allem an meine Familie, die letzten Tage waren sehr anstrengend, aber heute kam sehr viel Positives zurück“, sagte MSC Guntersdorf-Chef Josef Weiss, der wie Sohn Alexander auch selber bei den Heimrennen am Gasgriff drehte.


Die Fans und Zuschauer sahen spannende Rennen mit harten aber sehr fairen Zweikämpfen auf einer Rennstrecke die auch bei den Fahrern wirklich punktete: „Josef Weiss und sein Team haben hervorragende Arbeit geleistet, die Strecke war in einem perfekten Zustand“, lobte Manuel Obermair (Husqvarna) die Rennen im Bezirk Hollabrunn. In Guntersdorf war auch Pascal Rauchenecker am Start: Der 23-Jährige, der heuer erfolgreich in der Enduro-Weltmeisterschaft fährt, startete in beiden ÖM-Klassen und konnte seine Strategie umsetzen: „Ich habe versucht mir die Kraft einzuteilen, um genügend Energie für den ganzen Renntag zu haben. Ich freue mich, dass ich hier sein kann und vielleicht schaffe ich ja nächstes Jahr mehr Teilnahmen in der ÖM“, so der Husqvarna-Werksfahrer, der das Hauptaugenmerk 2016 auf die Enduro-WM legt. Der HSV Ried Top-Fahrer feierte in der MX 2 Klassen einen Doppelsieg und sah auch in Lauf 1 zur MX OPEN ÖM als Erster die Zielflagge. Dabei lieferte sich der Oberösterreicher ein sehenswertes Duell mit Lukas Neurauter (KTM/COFAIN).

Im zweiten MX OPEN ÖM Race konnte Neurauter mit einem Top-Start punkten und seinen Vorsprung in den Rennrunden ausbauen. Der 23-jährige Tiroler Lukas Neurauter feierte nach dem zweiten MX OPEN Lauf in Gunterdorf seinen ersten MX OPEN ÖM Staatsmeistertitel:
„Vielen Dank, es war ein erfolgreiches Jahr für mich, jetzt kann ich nach zwei MX 2 Titeln auch den MX OPEN ÖM Titel feiern“, freute sich Lukas Neurauter bei der Siegerehrung. Hinter Neurauter und Rauchenecker konnte Manuel Obermair (Husqvarna) in der Tageswertung – Rang 3 belegten, Platz 4 ging an COFAIN-Teamfahrer Vaclav Kovar, der 5.te Platz an Ex-Staatsmeister und KTM-Testfahrer Michael Staufer. Bester Honda-Fahrer in der MX OPEN ÖM Tageswertung war Aljosa Molnar als 6.ter, bester Kawasaki-Fahrer wurde Manuel Bermanschläger auf Rang 8.



MX 2 Staatsmeisterschaft: Titelentscheidung beim Grande Finale in Kirchschlag: Roland Edelbacher gegen Michael Sandner heißt das Duell um den Titel 2016


Beide MX 2 ÖM Laufsiege gingen in Guntersdorf an Pascal Rauchenecker. In der MX 2-Staatsmeisterschaft wird die Entscheidung erst beim Finale in Kirchschlag fallen. KTM-Testfahrer Roland Edelbacher hat nun 291 Punkte in der Gesamtwertung und nimmt genau 26 Points an Vorsprung zum Finale nach Kirchschlag (2. Oktober) mit: „Danke an alle Fans und an mein ganzes Team, meine Familie und alle die mich unterstützen, ich konnte heute sehr wichtige Punkte machen und freue mich schon sehr auf das Finale“, so Roland Edelbacher, der in Guntersdorf als Dritter zweimal auf das Podium fahren konnte.

Im ersten Lauf konnte Manuel Perkhofer hinter Pascal Rauchenecker den sehr beachtlichen zweiten Rang herausfahren, leider stürzte der Kini KTM Junior Pro Racing Team Fahrer in Race 2 und verlor so die Punkte in Lauf 2. Michael Sandner (KTM/COFAIN) überzeugte nach einem schwierigen Rennen 1 dann im zweiten Lauf mit einem sehr guten zweiten Platz und bleibt damit in Schlagdistanz um den Meistertitel 2016.

Johannes Klein (KTM/COFAIN) wurde zweimal Vierter und sorgte mit dem Fight gegen Roland Edelbacher in Lauf 2 für ein echtes „Fotofinish“.

Auf Rang 5 in der MX 2 ÖM Tages- und Gesamtwertung: Alexander Pölzleithner auf Kawasaki!


Die heißen Sommerrunden in der MX 2 und MX OPEN ÖM in Nursch und Guntersdorf (NÖ) waren wirklich spannend und sehr attraktiv. Für die Jugend ÖM Fahrer geht es am kommenden Sonntag (21. August) bereits mit zwei Läufen in Seitenstetten (NÖ) weiter.


Das Finale der Motocross-Staatsmeisterschaft (alle Klassen) findet am 2. Oktober auf der wunderschönen Naturstrecke „Martini“ in Kirchschlag in der Buckligen Welt (NÖ) statt.

Alle Infos und Zwischenwertungen zur Motocross Staatsmeisterschaft unter: www.motocross-öm.at

Hier geht´s zum Videobericht

Weitere Bilder:

Klassen:

MX Open, MX 2

Über die Motocross-ÖM

Wir benachrichtigen dich gerne über die aktuellen Renngeschehnisse der Motocross ÖM. Bitte melde dich dafür als Empfänger unseres Newsletters an:


Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.
UNSERE PARTNER: